Bolognese Ungarn-Style

Kennst du das? Es wird Herbst, die Temperaturen sinken und man bekommt wieder Lust auf was Deftiges. Nudeln mit Soße sind da immer eine gute Wahl. Damit es nicht immer das selbe ist und wir auch gerne mal ungarisch essen, bastelten wir uns eine Bolognese Ungarn-Style. Das war natürlich auch gleich wieder eine gute Gelegenheit um etwas mit    unserem SlowCooker zu üben.

Foto - Bolognese Ungarn-Style auf Nudeln angerichtet

Bolognese "Ungarn-Style"

Da wir auch meist immer gleich etwas auf Vorrat machen, was auch hier der Fall war, braucht du nicht an der Menge der Zutaten zu erschrecken.
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 5 Stunden 30 Minuten
Arbeitszeit 6 Stunden 15 Minuten

Zutaten

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 250 ml Gemüsebrühe es geht auch gekörnte Brühe
  • 200 g Schmalz zum Anbraten
  • 1 kg Suppengemüse Karotten, Sellerie, Petersilie und Lauch
  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • 4 große Zehen Knoblauch
  • 2 EL Paprikamark
  • 1 EL Tomatenmark
  • 850 g Dosentomaten stückig
  • 1 TL scharfes, geräuchertes Paprikapulver in unserem Fall war es Pimenton de la Vera
  • ½ Tasse Paprikapulver süß am besten ungarisches
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  1. Zuerst wäschst du das Gemüse und schneidest es in etwa gleichgroße Würfelchen. Die Zwiebeln ebenfalls fein schneiden und auch den Knoblauch.
  2. Eine Pfanne heiß werden lassen und in einem Teil des Schmalzes das Fleisch in mehreren Portionen anbraten damit es auch ein paar Röstaromen bekommt. Danach die Zwiebeln und das Gemüse kurz anbraten. Den Bratensatz in der Pfanne mit der Brühe ablöschen und auch wie alles andere in den Slow Cooker geben und gut miteinander vermengen.
  3. Bitte pass aber auf das du es nicht zu viel Flüssigkeit zugibst, den im Gegensatz zum Kochtopf geht beim Slow Cooker nur sehr wenig Flüssigkeit verloren und es würde dir zu flüssig werden.
  4. Jetzt den Deckel drauf und auf LOW alles für 5-7 Stunden vor sich hin köcheln lassen bis das Gemüse für dich richtig ist.
  5. Bei uns dauerte es etwa 5 1/2 Stunden bis es fertig war.
  6. Das Fett das sich oben absetzt bitte nicht abschöpfen, das ist gewollt und auch bei einem ungarischen Gulasch üblich und fällt nach dem Vermischen auch gar nicht mehr auf.
  7. Wir gehen davon aus das du weißt wie du deine Lieblingsnudelsorte zubereiten musst und halten uns an dieser Stelle zurück.

Tips & Tricks

  • Wichtig für die Zubereitung im SlowCooker ist, das du das Gemüse in kleinere Stücke schneidest als das Fleisch. Bei dieser Art der Zubereitung wird das Fleisch schneller gar als das Gemüse was den Vorteil hat das das Gemüse nicht zerkocht, sondern immer noch Form und einen gewissen Biss behält.
  • Das ganze funktioniert natürlich auch in einem normalen Topf, es muss dann aber etwas mehr Flüssigkeit verwendet werden damit im Topf nichts anbrennt und die Gemüsestücke sollten etwas größer geschnitten werden.

Galerie

   

Viel Spaß beim Nachkochen und spart nicht an Kommentaren!

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

2 Responses to Bolognese Ungarn-Style

  1. Oliver

    Tönt lecker. Nachdem wir dich ja mit dem Slow Cooker Virus in Kontakt gebracht haben, werden wir eure Kreation mit Sicherheit auch mal probieren.

    • Futterschmied

      Ja, macht das! Bin auf euer Feedback gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.